Eintauchen in das Klosterleben: Wer den Alltag von Ordensfrauen und -männern mit all seinen Facetten kennenlernen möchte, der kann seit Anfang Juli in Deutschland an einem „Freiwilligen Ordensjahr“ teilnehmen. An dem Angebot, das kürzlich von der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) vorgestellt wurde, beteiligen sich auch die Franziskanerinnen Salzkotte. Mehr...

Nachrichten


Gebet für die Kranken am 20. November

Weiter


Geistlicher Abend in der Adventszeit - Anmeldung

Weiter

Herzlich willkommen bei den
Franziskanerinnen Salzkotten!


startbild2

„Geborgen im Glauben - nah bei den Menschen" 

 

Vor 159 Jahren, am 30. Oktober 1860, wurde unsere Kongregation von Mutter M. Clara Pfänder gegründet. Was als kleine Pflanze, zunächst in Olpe und dann in Salzkotten entstand, ist zu einer Kongregation herangewachsen, die weltweit auf fünf Kontinenten tätig ist.
Mutter M. Clara Pfänder hat die „Geborgenheit im Glauben" und die „Nähe zu den Menschen" gelebt und nur in diesem Glauben hat sie die Wirrnisse ihrer Zeit durchgestanden.
Zwei große Anliegen bewegten sie:

  • die eucharistische Anbetung - Tag und Nacht

  • und Antworten zu geben auf die jeweiligen Nöte und Herausforderungen der Zeit

Dieses Vermächtnis war und ist bis in die heutige Zeit wegweisend für die Schwestern der gesamten Kongregation.


"100 Sekunden Berufung" mit Schwester M. Alexa Furmaniak


Eintauchen in das Klosterleben: Wer den Alltag von Ordensfrauen und -männern mit all seinen Facetten kennenlernen möchte, der kann seit Anfang Juli in Deutschland an einem „Freiwilligen Ordensjahr“ teilnehmen. An dem Angebot, das kürzlich von der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) vorgestellt wurde, beteiligen sich auch die Franziskanerinnen Salzkotte. Mehr...