Skip to content Skip to footer

MaZ Freiwillige

Wir bieten jungen Erwachsenen zwischen 18 und 29 Jahren (in Ausnahmefällen auch darüber hinaus) die Möglichkeit, für ein Jahr in einer religiösen Gemeinschaft im Ausland mitzuleben, einen anderen Lebensstil zu teilen und in einem sozialen Projekt unentgeltlich mitzuarbeiten.
Unsere Einsatzländer sind Malawi (in Südostafrika), Indonesien, Osttimor, Indien (aktuell aufgrund der Pandemie noch ausgesetzt) sowie Rumänien (EU-Land).

Anmeldungen sind jeweils bis zum 31. Dezember und nach Absprache möglich.

Für weitere Infomationen bitte auch die Untermenüs oben unter MISSIONAR:INNEN AUF ZEIT beachten!

Besuch uns auch auf Instagram: https://www.instagram.com/maz.in.salzkotten/

Unser Freiwilligendienst steht unter dem Motto von MaZ:
Mitleben – Mitbeten – Mitarbeiten

Qualität bestätigt

Seit sieben Jahren wird die Qualität der MaZ-Projekte der Franziskanerinnen von unabhängiger Stelle zertifiziert. Bei einer Folgeprüfung wurde die gute Qualitätssicherung im Mai 2020 erneut bestätigt.

Gütezeichen erhalten

Wenn junge Menschen als Missionarin oder Missionar auf Zeit (MaZ) für ein Jahr einen Freiwilligendienst in Hilfsprojekten der Franziskanerinnen Salzkotten und ihrer Partner leisten, ist eine gute Vorbereitung und Begleitung unerlässlich. Seit sieben Jahren wird die Qualität der MaZ-Projekte der Franziskanerinnen von unabhängiger Stelle zertifiziert. Bei einer Folgeprüfung wurde die gute Qualitätssicherung erneut bestätigt.
Einsatzländer für die 18- bis 29-jährigen Freiwilligen sind Malawi in Südostafrika, Indien, Indonesien und Osttimor sowie Rumänien. Die Vorbereitung umfasst in der Regel 24 Seminartage, verteilt auf mehrere Blöcke. Darüber hinaus gibt es in Zusammenarbeit mit anderen Trägern ein fünf- bis siebentägiges Begleitseminar im Einsatzland und ein mindestens fünftägiges Reflexionsseminar nach der Rückkehr. Es gibt enge Kontakte, Absprachen und Fortbildungen mit den aufnehmenden Organisationen in den Einsatzländern sowie für alle Fälle ein Krisen- und Notfallmanagement. Dies und mehr ist dokumentiert in einem Handbuch für das Qualitätsmanagement im Projekt „Missionar:in auf Zeit“ (MaZ).

Seit Juli 2015 werden die Bemühungen der Franziskanerinnen Salzkotten als Entsendeorganisation durch die „RAL-Gütegemeinschaft Internationaler Freiwilligendienste e.V.“ erfolgreich zertifiziert. Auch die Ergebnisse der Folgeprüfung im Mai 2020 heben die ungesetzte Weiterentwicklung hervor und bestätigen ein sehr positives Gesamtergebnis. Das „Gütezeichen Internationaler  Freiwilligendienst – Outgoing“ kann das Projekt „Missionar:in auf Zeit“ (MaZ) der Franziskanerinnen Salzkotten daher weiter führen.